Warum man mit Online Marketing nicht schnell reich werden kann

Schnell reich werden durch Online Marketing: Das ist es, was viele wollen. Oder doch nicht? Warum ist es für viele Menschen so verlockend, über das Internet den schnellen Euro zu machen? Warum denken viele, dass es im Netz keine Regeln und Gesetze gibt, die das „schnell reich werden“ zu einer mühsamen Angelegenheit machen? Ich habe mich diesem Thema gewidmet, obwohl ich eigentlich überhaupt kein Interesse am „High Speed Millionär“ habe. Da in den letzten Tagen in meiner Facebook Timeline jedoch vermehrt Postings aufgetaucht sind, die jenes Thema aufgegriffen haben, nahm ich mir etwas Zeit, machte mir Gedanken und schaute mir einige Seiten an.

Das Konzept = Homepage -> Social Media -> E-Books

schnell-geld-verdienenNachdem ich diverse Suchbegriffe bei Google eingegeben hatte, erschienen unzählige Seiten, die immer dem gleichen Prinzip folgten:

  • Seriöse Optik
  • Einfacher Aufbau
  • Grundsätzlich zum Ende der Hinweis: Du willst einsteigen? Dann hol Dir jetzt mein kostenloses E-Book
  • Sobald man seine E-Mailadresse hinterlegt hat, geht die Bombardierung los, denn die wahren Insights bekommt man natürlich nur, wenn man was springen lässt

Wer es einfach zum Millionär schaffen will, versucht mit seiner Seite, seinen E-Books und seinen „Geld-Tipps“ in den SERPs nach vorne zu kommen. Ab einer gewissen Platzierung sollten sich die E-Books wohl von selbst verkaufen, denn jeden Morgen steht irgendwo einer auf, der sich zum Plan gemacht hat: „Heute werde ich reich!“. Wer sich viel Mühe gibt, schart eine Fangemeinde auf Facebook um sich, gibt etwas oberflächliches Wissen ab, um die Fans anzufixen, veranstaltet Seminare und Tagungen, die dann so richtig viel Geld kosten.

Warum glauben so viele Menschen, dass man gerade im Internet durch Online Marketing schnell sein Geld vervielfachen kann? Die scheinbare unendliche Masse an Menschen, die man durch Social Media, Ads und viele weitere Kanäle erreichen kann, dürfte ein Grund sein, warum alles so verlockend klingt und man den „Millionär Gurus“ schnell auf den Leim geht.

Die nächste Stufe der Evolution – Story Telling

Dass man in der heutigen Zeit kaum noch jemand mit einem ollen E-Book zu diesem Thema hinter dem Ofen hervorlocken kann, haben auch die Strippenzieher der Millionär Mafia verstanden. Die Strategie wurde angepasst und ist weniger aggressiv, dafür subtil und aus diesem Grund deutlich gefährlicher. Wer auf der Suche nach einem Einkommen ist welches reich macht, sucht sich Gleichgesinnte, die eventuell gute Tipps haben. Wie man aus Nichts ein Vermögen erschaffen kann. Darum geht es ja: „Mache aus Luft einen Goldbarren.“

Sobald die „Experten“ einen gewissen Freundeskreis aufgebaut haben, beginnt die Story. Neben anderen unbedeutenden Postings wird immer wieder ein Stück der Vergangenheit offenbart. Beispiel gefällig?

reich-werden-durch-online-marketing

  • „Jahrelang musste ich als Kellner schuften, bis ich mit 21 meine erste Million hatte.“ Dazu noch ein nettes Bild von früher, in einer 25 m² Wohnung, sowie dem anschließenden Geldregen.
  • „Ich habe mit 17 schon 100.000 Euro über das Internet gemacht und alles verloren. Dann erhielt ich einen exklusiven Einblick in eine Online Marketing Strategie, die mich wieder sorgenfrei leben lies.“ Dazu ein nettes Foto von einem Sportwagen, Geldbündeln oder ähnlichen Dingen, die exakt das wiederspiegeln, was sich so viele so sehr wünschen.

Dieses Schema wird über einen gewissen Zeitraum durchgezogen, bis es irgendwann so weit ist. Der Tag der Abrechnung steht vor der Tür. Abgerechnet wird übrigens nicht für die Fans der „Geldmacher Gurus“, sondern für die „Gurus“ selbst. Denn jetzt kommt Folgendes:

Variante 1

„Damit auch Ihr von meinen Erfahrungen profitieren könnt, habe ich ein E-Book geschrieben, in dem ich Euch alles von A bis Z über mich erzähle. Damit könnt Ihr meine Online Marketing Strategien ganz einfach für Euch nutzen und die schlimmsten Fehler vermeiden.“

Variante 2

„Damit Ihr auch so viel Geld verdienen könnt, damit Ihr keine Sorgen mehr habt, könnt Ihr mein 1-tägiges Seminar zum Thema „Online Marketing für Profis“ buchen. Pro Person nur 2500 Euro. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 20 Personen. Ihr müsst also schnell sein.“ Und wer es gut macht, hat alle Plätze innerhalb von wenigen Stunden belegt. 20 x 2500 Euro = 50.000 Euro und das für einen einzigen Tag. Nicht schlecht oder? Da bleibt auch nach Fiskus etc. noch ne Menge übrig.

Das Schlimme daran -> die Menschen bezahlen viel Geld für Wissen:

  • Welches man sich an den Hut schmieren kann, weil es einem überhaupt nichts bringt
  • Welches man sich mit Recherche auch sehr gut selbst im Netz zusammensuchen kann
  • Welches von anderen geklaut wurde, die eine Strategie entwickelt haben
  • Welches so alt ist, dass man schon über den Bart stolpern kann

Warum ich mir diese Gedanken überhaupt mache?

Das Problem bei der Sache ist, dass die Veranstalter, E-Book Verkäufer, Experten und Spezialisten den Begriff Online Marketing benutzen, um sehr zwiespältige Strategien unter das Volk zu bringen. Wer sich mit der Materie nicht auskennt und einfach nur mitliest wird irgendwann auf die Idee kommen, dass Online Marketing nur dazu da ist die Menschen zu täuschen, auszunehmen und ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen und das auf eine perfide und emotionale Art und Weise.

  • Wer verdient an der ganzen Sache? Die vermeintlichen Online Marketing Gurus mit ihrem „Tschakkaaaa du schaffst das“ Geschrei!
  • Wer bezahlt den Verdienst? Alle, die hinterherlaufen und eigentlich SELBST vorhatten reich zu werden.

Das Produkt kann variieren:

  • Bezahlter Newsletter
  • Seminar
  • Video-Learning
  • E-Book
  • Coaching
  • usw. usf.

Bei einer entsprechenden Gegenleistung ist dies auch überhaupt kein Problem, doch in dieser ganz speziellen „Schnell reich werden“ Sparte, zahlt man für nichts. Man bekommt kein nachhaltiges Online Business, man bekommt kein passives Einkommen und man bekommt auch keine auserwählten Geheimnisse, wie man durch Nichtstun zum Millionär wird. Das hat noch keiner geschafft, denn am Anfang ist immer die Arbeit.

Übrigens: Wer sich mit dieser Branche anlegt, bekommt nach kurzer Zeit ein lautes Feedback

Ich las einen Artikel, der mir (wie so oft) mit einer catchy Headline und einem darauffolgenden blassen Inhalt wieder einmal kostbare Lebenszeit geraubt hatte. Es ging um einen US Online Marketing Guru. Teile des Artikel waren verschleiert. Natürlich die wirklich heißen News, wo erklärt wird, wie er sein Geld verdient und mit welchen Strategien er dies macht usw. bla bla bla. Wer den verschleierten Teil lesen will, muss Geld fließen lassen. Der Artikel war einerseits mies geschrieben und hatte andererseits die Aussage: „Tschakkkaaaaa du schaffst es!“ Ihr wisst inzwischen, was ich meine.

Also habe ich meine Meinung zu diesem Artikel kundgetan. Dafür ist Facebook ja unter anderem da. Das Feedback hat mich im ersten Moment staunen lassen, passte dann aber doch sehr gut zur beobachteten Gruppe von Menschen:

schnell-reich-werden

Ich konnte mich nicht daran erinnern, eine Freundschaftsanfrage abgegeben zu haben. Vom Verfasser des Artikels hätte ich jedoch eine etwas sachlichere Antwort erwartet. Es ging dann auch entsprechend weiter.

schnell-reich-werden-2

Ich lasse diese Diskussion kommentarlos im Raum stehen. Auch wenn die meisten Menschen, die sich in meinem Freundeskreis auf Facebook befinden wissen, dass man solchen Methoden nicht auf den Leim gehen sollte, möchte ich noch einmal ganz ausdrücklich davor warnen, hart verdientes Geld zu verbrennen. Dies gilt vor allem für Neueinstieger, die gerne mal dem Multi Level Marketing Tschakka Ding verfallen.

Sämtliche Methoden, mit denen man schnell reich werden kann:

  • Sind in vielen Fällen illegal
  • Gehen fast immer zu Lasten anderer Menschen, da kein Mehrwert teuer verkauft wird
  • Basieren auf nicht nachhaltigen Methoden

Wie subtil diverse Protagonisten vorgehen wurde mir kürzlich bewusst, als ich mir meine Freundesliste auf Facebook näher betrachtet habe. Mehr als 15 Kontakte konnten von mir gelöscht werden, da es sich hier um exakt den genannten Personenkreis handelt. Erst bei genauerer Betrachtung passten diverse Fakten perfekt auf das „Ich werde schnell reich“ Profil.

Also Augen auf und keine Zeit für Luftblasen verschwenden. Lieber ein stabiles Online Business aufbauen und nachhaltig daran arbeiten, dafür aber jeden Morgen in den Spiegel schauen können!